Home
deutsch english

KONTAKT

 

Sprecher des GRK:
Prof. Dr. Markus Wriedt

Prof. Dr. Thomas M. Schmidt


Koordinatorinnen:

Corinna Sonntag

Dr. Carmen Nols


Anschrift:

Goethe-Universität Frankfurt

GRK Theologie als Wissenschaft
IG-Farben-Haus (FB 06)

Hauspostfach 47

Norbert-Wollheim-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

 

Hier finden Sie uns:
Campus Westend
IG-Farben-Haus, Hauptgebäude
Souterrain, Raum 0.153 
C. Nols: 069 798 33343

C. Sonntag: 069 798 33366

Facebook-Seite des GRK






Bewerbung am DFG-Graduiertenkolleg 1728 - application on DFG-Graduate Programme 1728

Im Graduiertenkolleg„Theologie als Wissenschaft. Formierungsprozesse der Reflexivität von Glaubenstraditionen in historischer und systematischer Analyse“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die PostDoc-Stelle einer/eines

Projektkoordinatorin/Projektkoordinators

(E13 TV-G-U, halbtags)

für die Dauer von zunächst zwei Jahren zu besetzen. Die Beschäftigung endet mit Ablauf der Gesamtförderung des betreffenden Projektes DFG Graduiertenkolleg 1728.Informationen zum Forschungs - und Qualifizierungskonzept des GRK finden Sie auf: www.theol.uni-frankfurt.de

 

Aufgabengebiet:

• 50% koordinatorische Aufgaben, insbesondere (Mit )Betreuung der DoktorandInnen des GRK, inhaltliche/konzeptionelle Mitarbeit bei Veranstaltungen im Rahmen des Qualifizierungskonzepts und bei kolleginternen Forschungsgruppen.

Zu diesen Aufgaben gehören insbesondere: Organisation und Leitung des regelmäßig stattfindenden internen Forschungskolloquiums der DoktorandInnen sowie die Vorbereitung und Durchführung besonderer Qualifizierungsmaßnahmen und Bildveranstaltungen für das gesamte Graduiertenkolleg wie die jährlich im Ausland stattfindende Summer School und das Kompaktseminar im Wintersemester.

• 50% inhaltliche Arbeit an einem eigenen PostDoc-Projekt im Rahmen des Forschungskonzepts des GRK.Einstellungsvoraussetzungen:

• Promotion in den Fächern Theologie, Jüdische Studien, Islamische Studien/Islamwissenschaft, Philosophie, Religionsphilosophie oder Alter Geschichte, bevorzugt mit philosophie/theologiegeschichtlichem und/oder interreligiösem Schwerpunkt,

• Bereitschaft zu eigener Forschung im interdisziplinär und interreligiös ausgerichteten Forschungskonzept des GRK,

• Kommunikations-, Organisations-und Teamfähigkeit,

• Bereitschaft, im Großraum Frankfurt zu wohnen Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen, Publikationsverzeichnis und Skizze des PostDoc- Projekts bis zum 09.06.2015

in elektronischer Form an den Sprecher des GRK, Prof. Dr. Markus Wriedt, m.wriedt@em.uni-frankfurt.de

DFG-Graduiertenkolleg 1728
„Theologie als Wissenschaft“

 

Das Graduiertenkolleg „Theologie als Wissenschaft“ – eine von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Kooperation der Goethe-Universität Frankfurt a. M. mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen Frankfurt a. M. – schreibt zum 01. Juni 2015 folgende auf 36 Monate befristete Stellen aus:


3 Stipendien für Doktoranden/-innen (1.200 € p.m.).


Das Graduiertenkolleg untersucht Formierungsprozesse der Reflexivität von Glaubenstraditionen in historischer und systematischer Perspektive bei wechselseitiger Berücksichtigung der drei großen monotheistischen Weltreligionen.
Beteiligt sind die Fächer Systematische Theologie, Historische Theologie und Exegese (jüdisch, islamisch,
evangelisch und katholisch), Philosophie und Religionsphilosophie (systematisch und historisch) sowie Alte
Geschichte. Nähere Informationen zum Forschungs- und Qualifizierungskonzept des Kollegs und zur Ausschreibung finden Sie unter: www.theol.uni-frankfurt.de.


Die Bewerber/-innen verfügen über ein mit Prädikat abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Staatsexamen, M.A. oder äquivalent) in Theologie, Jüdischen Studien/Judaistik, Islamischen
Stu1dien/Islamwissenschaft, Philosophie, Geschichtswissenschaften oder verwandten Fächern sowie ein
einschlägiges Forschungsprojekt (Exposé), das dem Profil des GRK zugeordnet werde kann. Besonders gefördert werden in dieser Ausschreibungsperiode Projekte aus dem Bereich der Jüdischen Studien/Judaistik und Islamischen Studien/Islamwissenschaft. Hinreichende Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache (Sprachniveau B1) werden vorausgesetzt. Die Bereitschaft zur Arbeit in internationalen Forschungsverbünden ist von Vorteil. Sie verfügen über Teamfähigkeit und Offenheit für den Erwerb interdisziplinärer Kompetenzen. Erwartet wird die Residenz im Rhein-Main-Neckar-Raum.


Einzureichende Bewerbungsunterlagen umfassen: Bewerbungsformular (auf www.theol.uni-frankfurt.de),
Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse der Hochschulabschlüsse, elektronische Fassung der Abschlussarbeit, ein Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers, Publikationsverzeichnis, fünf- bis zehnseitiges Exposé des geplanten Dissertationsprojekts, Zeitplan.


Die Goethe-Universität betrachtet Internationalisierung, Diversity und Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen als unverzichtbare Merkmale von Exzellenzentwicklung und führt seit 2005 das Grundzertifikat zum Audit Familiengerechte Hochschule. Das GRK bittet nachdrücklich um Bewerbungen, die dieses Profil widerspiegeln. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.


Das Graduiertenkolleg nimmt – ohne Stipendium, aber mit voller Integration in das Forschungs- und
Qualifizierungsprogramm – auch Stipendiaten/-innen anderer Förderorganisationen auf.


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Mai 2015 per E-Mail an den Sprecher des Graduiertenkollegs: Prof. Dr. Markus Wriedt, m.wriedt@em.uni-frankfurt.de.

Informationen und Unterlagen zum Downloaden - Information and documents for application
VERALTET - AKTUALISIEREN