Home
deutsch english

KONTAKT

 

Sprecher des GRK:
Prof. Dr. Markus Wriedt

Prof. Dr. Thomas M. Schmidt


Koordinatorinnen:

Corinna Sonntag

Dr. Carmen Nols


Anschrift:

Goethe-Universität Frankfurt

GRK Theologie als Wissenschaft
IG-Farben-Haus (FB 06)

Hauspostfach 47

Norbert-Wollheim-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

 

Hier finden Sie uns:
Campus Westend
IG-Farben-Haus, Hauptgebäude
Souterrain, Raum 0.153 
C. Nols: 069 798 33343

C. Sonntag: 069 798 33366

Facebook-Seite des GRK






Bildungssäule II: Summer Schools und Winterblockseminare

Bildungssäule I Bildungssäule II Bildungssäule III Betreuung Karriereförderung Gastwissenschaftlerprogramm Chancengleichheit

(Klicken Sie auf die grau unterlegten Bereiche, um weitere Informationen zu erhalten.)

Die StipendiatInnen und KollegiatInnen erarbeiten die zentralen Komponenten des interreligiösen, interkulturellen und interdisziplinären Austauschs in einer Kombination aus einer einmal jährlich abgehaltenen, verpflichtenden Summer School und einem optionalen Winterblockseminar zu ausgewählten Themenfeldern.

Die mehrfache Fremdheitserfahrung im religiösen und kulturellen Bereich kann, soll sie in ihrer ganzen Tiefe und Weite gelingen, nicht bei einer theoretisch vermittelten Begegnung stehen bleiben, sondern bedarf der realen, über den geschützten, kolleginternen Binnenraum hinausgehenden Konfrontation. Die einwöchigen Summer Schools finden daher an religiös, kulturell und wissenschaftlich bedeutenden Standorten im Ausland (u.a. Istanbul, Jerusalem oder Rom) unter Beteiligung dortiger WissenschaftlerInnen als GastreferentInnen statt. Inhaltlich vertiefen die Summer Schools fach- und religionsübergreifende Fragen gemäß den Schwerpunktsetzungen der KollegiatInnen.

Zwei Themenfelder sind bereits ins Auge gefasst: Das Wechselverhältnis in der Ausbildung, Verstetigung und Wahrung von theologischer Autorität und Normativität (Rabbi; ‚Vater‘, Heiliger, Mönch, Bischof, Papst und Magister; ‛alim; imam und faqih; Religionsgespräch, Konzil etc.) sowie das Spannungsverhältnis von spiritueller, mystischer und rationaler Gottessuche in Judentum, Christentum und Islam (Kabbalisten, Mystiker und Sufis vs. ‚wissenschaftliche Theologen‘).

Die auf ein Wochenende angelegten Winterblockseminare finden im Umfeld der Goethe-Universität statt und behandeln schwerpunktmäßig Aspekte aus den relevanten Hilfswissenschaften sowie Methodenprobleme. Geplant sind z.B. die Themen Paläographie verschiedener Epochen und Schriftkulturen, themen- und fachspezifische Praxis der Diskurs- und Konstellationsanalyse sowie Praxis von Quelleneditionen.

⇒ Bildungssäule III