Home
deutsch english

Vorschläge Promotionsprojekte

Nachfolgend sind Vorschläge für Promotionsprojekte als Orientierungshilfe zu den jeweiligen Disziplinen aufgelistet. Das Graduiertenkolleg ist offen gegenüber sämtlichen individuellen Forschungsfragen.

Alte Geschichte

Prof. Dr. Hartmut Leppin

1. Christliche intellektuelle Autoritäten im 2. Jahrhundert

2. Die Rolle des Wissens bei der Bewertung spätantiker Bischöfe

mehr

Alte Kirchengeschichte und Patrologie

Prof. Dr. Heike Grieser

1. Die Verhältnisbestimmung von Glaube und Vernunft bei verschiedenen christlichen Autoren, z.B. Ambrosius von Mailand oder Augustinus von Hippo

2. Intellektuelle/ bischöfliche Theologie und ihr Rekurs auf christlichen Volksglauben und christliche Volksfrömmigkeit

3. Deutungen des Dissenses in Fragen des Glaubens

4. Religiöses Wissen und sein Stellenwert im Christianisierungsprozess

mehr

Dogmatik

Prof. Dr. Dirk Ansorge

1. Reform und Beharrung bei den Neuordnungen der katholisch-theologischen Studien im Nachgang zu den großen Konzilien (bes. Trient, Vatikanum I und Vatikanum II): historische und systematische Aspekte

2. Recht, Theologie und kirchliche Institutionen im Prolog zur Kirchenrechts-Sammlung des Yvo von Chartres und in neueren Versuchen einer theologischen Begründung des Kirchenrechts

3. Von der Heiligen Inquisistion zur Kongregation für den Schutz und die Förderung des Glaubens: Wechselwirkungen zwischen institutionellem Wandel und dogmatischer Prinzipienlehre (Fallbeispiele)

4. Aktuelle Diskussionen um den Stellenwert von Theologie und Religionswissenschaften an öffentlichen Hochschulen im europaweiten Vergleich: Positionen und Argumente

Dogmatik und Fundamentaltheologie

Prof. Dr. Knut Wenzel

1. Wissenssicherung jenseits der Systeme: Die Poetische Dogmatik Alex Stocks als Dekonstruktion von Dogmatik.

2. Notwendige Nicht-Begrifflichkeit. Der poetische Diskurs und seine Bedeutung für die systematische Theologie.

3. Moderne Religion als Kritik der Moderne. Die Religionstheorie Michel de Certeaus.

Islamische Studien, Koranexegese

Prof. Dr. Ömer Özsoy

1. Jüdische und christliche Quellen des isrāʾīliyyāt-Materials

2. Quellenrelevanz des isrāʾīliyyāt-Materials für die Rekonstruktion von Judentum und Christentum in der Spätantike

3. Genese der Quellen der islamischen Theologie zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit

4. Entstehung und Entwicklung der ersten methodologischen Zugänge zu Koran und Hadith

5. Theologische Grundlagen der islamischen Radikalismen und ihrer Bekämpfung

6. Interdisziplinäre, neuere Zugänge zum Islam und seinen Quellen

Jüdische Religionsphilosophie

Prof. Dr. Christian Wiese

1. Konzepte einer jüdischen Theologie im Judentum des 19. und 20. Jahrhunderts – Historiographische und systematische Perspektiven

2. Transnationale europäisch-jüdische Gelehrtennetzwerke im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert

3. Martin Bubers Kommentarliteratur zur Bibel im Kontext der ‚Verdeutschung der Schrift’

4. Mystik und Rationalismus als Konzepte jüdischer Theologie im 20. Jahrhundert

Jüdische Studien, Bibel und Jüdische Bibelauslegung

Prof. Dr. Hanna Liss

1. Der Beitrag lateinisch-hebräischer und französisch-hebräischer
Glossarien zur theologisch-exegetischen Sprachbildung im
mittelalterlichen Judentum und Christentum

2. R. David Kimchis Auslegung zu den Psalmen im Spannungsfeld
jüdisch-christlicher Religionsdiskurse

3. Übersetzung als Kulturtransfer: Die Übersetzungstätigkeit der Juden im Mittelalter und ihr religionsphilosophischer und exegetischer Beitrag für die lateinische Theologie am Beispiel von R. Avraham Ibn Ezra und R. David Kimchi

Kirchen- und Theologiegeschichte (ev.)

Prof. Dr. Markus Wriedt

1. Fortentwicklung und Ausgestaltung der akademischen konfessionellen Theologie und die Entstehung von Teilgebieten im Zuge der Differenzierungen innerhalb der Wissenschaft seit dem 18. Jahrhundert

2. Theologische Zeitschriften (ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts) und Predigtliteratur (Postillen) seit der Reformationszeit als Medium religiösen Wissens und akademischer Glaubensreflexion.

3. Nachaufgeklärte Normierung der Glaubensreflexion im Kontext der Schriftauslegung (Exegesegeschichte) seit dem 19. Jahrhundert.

Kirchen- und Theologiegeschichte (kath.)

Prof. Dr. Claus Arnold

1. Die Wissenschaftsorganisation katholischer Universitätstheologie in Deutschland im langen 19. Jahrhundert (exemplarisch).

2. Deutschsprachige Reformtheologie und Internationalisierung im Kontext des II. Vaticanums (Münster und Tübingen, 1955-1975).

mehr

Philosophie

Prof. Dr. Thomas M. Schmidt

1. Versprachlichung und Übersetzung: Sprachphilosophische Ansätze zum Verhältnis von religiöser Performanz und wissenschaftlicher Kompetenz

2. Narration und Argumentation. Ästhetische und diskursive Eigenschaften religiöser Rede

3. Religiöse Vorstellung und wissenschaftliche Begriffsbildung. Neuansätze im Anschluss an Hegel

4. Innere Erfahrung und Ritual. Die Religionstheorie von Georges Bataille

Systematische Theologie und Religionsphilosophie

Prof. Dr. Heiko Schulz

1. Das Selbst als Kunstwerk. Zur Existentialisierung der Ästhetik in der Nachfolge Hegels und der deutschen Romantik

2. Theologie als Appell? Zur Methodologie theologischer Erkenntnis im Spannungsfeld von Rhetorik und Dialektik

3. Rationaler Dissens. Zum Nutzen und Nachteil (einer Anwendung) der philosophy of disagreement im Kontext von Theologie und interreligösem Dialog.